Du suchst neue Abnehmtipps?

Tipps & Tricks sowie einfache Rezepte für eine gesunde ausgewogene Ernährung : )

Ok, abnehmen leicht gemacht ist vielleicht etwas übertrieben. Aber mit einfachen, leckeren und gesunden Gerichten kannst du dir das Abnehmen auf jeden Fall um einiges leichter und angenehmer machen : )
Wenn du also abnehmen und dich gesund ernähren möchtest, es aber totzdem lecker sein soll, dann bist du bei behappy Food genau richtig!

Hier findest du Tipps zum Abnehmen und wohlfühlen. beHappy-Lifestyle erklärt dir wie du leckeres gesundes Essen zubereiten und dich ausgewogen und gesünder ernähren kannst. Denn eine abwechslungsreiche nährstoffreiche Ernährung ist wichtig für deine Gesundheit und dein körperliches und seelisches Wohlbefinden.
Insbesondere wenn du körperlich wenig aktiv bist oder auch ohne Sport abnehmen möchtest, ist die Ernährung ganz besonders wichtig. Darum findest du bei behappy Tipps und Rezepte für schnelle, gesunde einfach zuzubereitende Gerichte. Vorab eine kurze Einführung zu  den unterschiedlichen Ernährungsformen.

Ernährungsformen:

Mischkost, Vegetarisch, Vegan

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Ernährungsformen hinsichtlich des Verzehrs von tierischen Produkten.

Der Vegetarier ernährt sich fleischfrei, isst jedoch tierische Produkte wie Käse, Milch und Eier. 

Beim Veganer kommen hingegen weder Fleisch noch sonstige Produkte tierischen Ursprungs auf den Teller, also kein Steak, keine Milch, keine Eier, kein Jogurt, kein Honig, etc.

Die meisten Menschen sind Mischköstler, sie essen von allem etwas, inklusive Fleisch und tierische Endprodukte. Jede dieser drei Ernährungsformen hat Befürworter und Kritiker.

Zudem gibt es viele Mischformeln wie z.B. sog. Teilvegetarier, welche tierische Produkte zu sich nehmen, allerdings in sehr geringen Mengen. Diese Ernährungsform ist für viele Menschen sehr interessant. Einerseits weil viele Menschen oft nicht komplett auf Fleisch/tierische Produkte verzichten möchten, und diesen Produkten neben negativen auch positive Eigenschaften zugesprochen werden.

Außerdem ermöglicht diese Variante immer noch sehr viele Möglichkeiten Tipps zum Abnehmen umzusetzen, da sie eine große Breite  an Lebensmittels zulässt. Nichts desto trotz findest du auch bei den anderen Ernährungsformen leckeres gesundes Essen.

Jedenfalls gibt es viele Diskussionen dazu ob/wieviel Fleischkonsum gesund bzw. schädlich ist. Einen Überblick hinsichtlich empfohlener Lebensmittel findest du in der Lebensmittelpyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Die Pyramide zeigt dir, welche Lebensmittel du mehr und welche du weniger konsumieren solltest.

Einfache, leckere, gesunde Gerichte
abnehmtipps rohkost

Tipp zum Abnehmen: Eat clean!

Vermeide industriell verarbeitete Lebensmittel

Ein ganz wichtiger Tipp zum Abnehmen ist das Vermeiden von industriell verarbeiteten Lebensmitteln! Achte bei deiner Ernährung darauf, dass die Produkte die du verzehrst möglichst wenig industriell verarbeitet sind. Einerseits beinhalten Fertigprodukte oft Zusatzstoffe die negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben können.

Außerdem werden dem Naturprodukt durch die industrielle Verarbeitung oft wichtige Nährstoffe (Vitamine, Enzyme, Ballaststoffe, etc) entzogen. Dies führt dazu, dass du wenn du industrielle verarbeitete Fertigprodukte zu dir nimmst deutlich mehr Kalorien konsumierst, um dein Hungergefühl zu stoppen, da die gesunden, sättigenden Nährstoffe in diesen Produkten kaum noch vorhanden sind. Solltest du dich also viel von industriell verarbeiteten Lebensmitteln ernähren ist es wichtig, dass du eine entsprechende Ernährungsumstellung weg von Fertigprodukten hin zu frisch zubereiteten Gerichten machst.

Super gesunde Rohkost!

Rohkost ist gut für die Zufuhr von Nährstoffen und gleichzeitig fügst du dem Körper "natürliche" Kalorien in hoher Qualität zu. Frisches Obst und Gemüse sind super Beispiele für leckeres gesundes Essen in Rohkostform, die deinem Körper das Abnehmen leicht machen. Denn mit (möglichst) unverarbeiteten Lebensmitteln schenkst du deinem Körper hochwertige gesunde Nährstoffe und dein Körper benötigt weniger Kalorien, da diese reichhaltig an Vitaminen und Mineralstoffen sind.

Dies erklärt auch, dass du nach dem Konsum von Junk-Food, die oft hohe Anteile an Weißmehl und Fett aufweisen, schnell wieder hunger bekommst. Würdest du die gleiche Kalorienanzahl beispielsweise mit einem frischen Salat zu dir nehmen, würde die Sättigung deutlich länger anhalten. Daher solltest du unbedingt darauf verzichten, regelmäßig Essen mit größeren Mengen raffiniertem Industriezucker, Fertigprodukte oder auch Weißmehlprodukte zu konsumieren.

Entscheide dich stattdessen für höherwertige Lebensmittel, also z.B. lieber Vollkorn- anstatt Weißweizenmehl. Zudem findest du in vielen Bereichen heutzutage ein sehr groß Auswahl an leckeren gesunden Alternativen, wie beispielsweise Vollkorn-Dinkelmehl oder Buchweizenmehl, Roggenmehl, etc.).

Tipp zum Abnehmen: Die Zubereitungsform

Verwende nährstoffschonende Zubereitungsformen

Du hast dich dazu entschieden weniger industriell verarbeitete und dafür mehr natürliche Lebensmittel zu konsumieren!? Super : ) Ein weiterer Abnehmtipp betrifft die Zubereitung von Lebensmitteln. Eine sehr schonende Zubereitungsform beim kochen ist beispielsweise das Dünsten und das noch schonendere Dampfen. Bei diesen Zubereitungsformen werden verhältnissmäßig wenige der gesunden Inhaltsstoffe wie Vitamine, Enzyme zerstört und stehen deinem Körper beim Verzehr zur Verfügung.

Makronährstoffe und Mikronährstoffe

Was sind Makronährstoffe, und wie unterscheiden sie sich?

Makro- und Mikronährstoffe nimmst du durch die Ernährung auf. Beide sind immens wichtig für einen gesunden und gut aussehenden Körper. Während die Mikronährstoffe deine Stoffwechselprozesse optimieren (z.B. deine Hormonproduktion und dein Immunsystem), ist die Aufnahme der richtigen Makronährstoffe ganz entscheiden für Muskelaufbau bzw. Fettabbau. Denn die Makronährstoffzufuhr hat unmittelbar Einfluss auf die Bildung von Fett bzw. Muskelgewebe.

Makronährstoffe werden unterteilt in Eiweiss (Proteine), Kohlenhydrate (Carbs) und Fett. Die Makronährstoffe haben unterschiedliche Funktionen und sind je nach Produkt in unterschiedlicher Menge und Verteilung in Lebensmitteln enthalten. Durch eine angemessene Aufnahme der Makro- und Mikronährstoffe kannst du es deinem Körper leichter machen abzunehmen. Natürlich solltest du dabei auch die tägliche Gesamtkalorienmenge bestehend aus den aufgenommenen Proteinen, Carbs und Fetten im Auge behalten.

 

behappy-Ernährung Infobox 🙂
Während wir näher auf die Makronährstoffe eingehen denke dabei immer daran, dass die Qualität der Makronährstoffe sehr wichtig ist, egal ob Eiweiss (Protein), Kohlenhydrate (Carbs) oder Fett. Als grundsätzlicher Ansatz gilt: Je unverarbeiteter das Produkt, desto nährstoffreicher und somit gesünder und sättigender ist es!

Ein wichtiger Ernährungstipp vorweg: Obwohl der eine Makronährstoff einen besseren „Ruf“ als der andere hat, dein Körper benötigt alle drei! Das gilt erstmal unabhängig davon ob du viel Sport machst oder wenig, oder sogar garkeinen (was du jedoch vermeiden solltest ;)) So ist ein vernünftiges Maß an guten Fetten super wichtig für deinen Körper. Aber der Reihe nach..

Tipp zum Abnehmen: Makronährstoffoptimierung

Die Richtige Verteilung deiner Makronährstoffaufnahme

Du fragst dich, wie die optimale Zusammensetzung von Eiweiss, Kohlenhydraten und Fett für deinen Körper aussieht? Das lässt sich so allgemein nicht 100% eindeutig beantworten, denn jeder Mensch is(s)t unterschiedlich, das bedeutet jeder Körper reagiert auch etwas anders auf ein und dieselbe Nahrungszufuhr (siehe z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten). Bedenke das aufgrund der individuel unterschiedlichen Genetik jedes einzelnen Menschen die ideale Ernährungsformel bei dir so, deiner besten Freundin oder deinem Arbeitskollegen wiederum so lauten kann.

Damit du dir aber ein genaueres Bild für deine Ernährung machen kannst, im Folgenden eine Übersicht bzgl. der Verteilung der Makronährstoffe. Dabei ist es wichtig, dass du weißt, das teils sehr unterschiedliche Meinungen vertreten werden, wenn es um die optimale Proportion von Proteinen, Carbs und (gesunden) Fetten geht.

Weitere Themen die dich interessieren könnten:

Abnehmen mit Fett?! Wie dir gesunde Fette, z.B. Omega 3 Fettsäuren, nicht nur beim Abnehmen helfen.

Diäten & Ernährungstipps?! 8 Tipps zum Abnehmen mit beliebten Diäten und gesunder Ernährung.

Abnehmen ohne Sport - geht das!? Tipps zum Abnehmen auch ohne Sport

Du suchst leckere einfache Rezepte für eine ausgewogene Ernährung und um dich wohler zu fühlen? Hier findest du schnelle, leckere und einfache Kochrezepte für Mischköstler, Vegetarier und Veganer!

Fortsetzung folgt...

Dies könnte dich auch interessieren: beHappy Modetrends und Fitnesstipps